Koch EBA Altersheim Bergli Glarus

 

Koch Praktikumsbericht

 

1. Tag: Ich musste um 08.00Uhr in der Küche sein. Ich lernte die Mitarbeiter kennen. Ich durfte mit einem Lehrling eine Suppe kochen.

 

2. Tag: Das Allererste was man macht: Die Hände waschen. Ich durfte Fleisch schneiden und kochen.

 

3. Tag. Ich Kochte Pulle mit Kreis.

4. Mein letzter Tag ich durfte  Döner machen und Salat.

 

 

 


EBA Küchenangestellte 2

Restaurationsfachfrau EFZ SGU Näfels

Ich durfte drei Tage als Restaurationsfachfrau schnuppern, es ist sehr interessant gewesen. Ich habe sehr viele neue Aufgaben gelernt die mir sehr gefallen haben.

 

Ich habe mich für dieses Praktikum entschieden, weil ich mich über den Beruf informiert habe und es mir sehr gefallen hat.

 

Am ersten Tag hat mich eine Mitarbeiterin sehr gut angeleitet und alles was ich wissen sollte hat sie mir gut erklärt. Ich habe auch entdeckt, dass der Beruf wirklich etwas für mich ist, Weshalb? Weil der Beruf zwei Tätigkeiten aus genau meinen Vorlieben hat: Kommunikation und Service.

 

Die Aufgaben die ich machen durfte sind: Auftischen und die Gäste fragen, was sie zum Essen möchten und immer wenn die Gäste fertig geworden sind, habe ich sofort die Teller und das Besteckt aufgeräumt und die Tische geputzt.

 

Am Abend durfte ich auch die Getränke bereitstellen und die Gäste servieren und wenn der Geschirrspüler fertig geworden ist, musste ich die Gläser und Bestecke aufräumen.

 

Am ersten Tag hat mich eine Mitarbeiterin sehr gut angeleitet und alles was ich wissen sollte hat sie mir gut erklärt. Ich habe auch entdeckt, dass der Beruf wirklich etwas für mich ist, Weshalb? Weil der Beruf zwei Tätigkeiten aus genau meinen Vorlieben hat: Kommunikation und Service.

Tamen a proposito, inquam, aberramus. Non igitur potestis voluptate omnia dirigentes aut tueri aut retinere virtutem.


Restaurationsangestellte 2 Jahre EBA